SThree engagiert sich seit Jahren innerhalb verschiedener Verbände und Gesellschaften, darunter als Gründungsmitglied bei der APSCo und dem ADESW. Dank dieser Partnerschaften entstehen regelmäßig erfolgreiche Projekte, wie beispielsweise die Allensbach Studie zur Solo-Selbstständigkeit von IT-Spezialisten, die 2019 spannende Ergebnisse hervorgebracht hat. Höchste Zeit also, einen genauen Blick auf diese beiden Verbände zu werfen:

APSCo – Association of Professional Staffing Companies

Die Association of Professional Staffing Companies (APSCo) ist ein weltweiter Berufsverband für die professionelle Personalvermittlungsbranche. Der Verband ist 2015 unter dem Namen APSCo Deutschland mit SThree als eines der Gründungsmitglieder in Deutschland ins Leben gerufen worden. Mehrmals im Jahr finden Treffen unter den Mitgliedern statt, bei denen zu Vorträgen rund um aktuelle Themen und Trends eingeladen wird. Beispiele für aktuelle Themen sind zum Beispiel die im April 2017 eingeführte AÜ-Gesetzgebung oder die am 25. Mai 2018 eingeführten europäischen DSGVO Regularien.

Um allen Mitgliedern ausreichend fachliche Unterstützung zu geben, stellt APSCo zudem ein aktives Forum zum Austausch aktueller Themen wie Konformität, berufliche Entwicklung bis hin zu rechtlicher Unterstützung zur Verfügung. Seit mittlerweile zwei Jahren hat Luuk Houtepen (Director Business Development bei SThree) die Rolle des Vorstandsvorsitzenden inne und vertritt SThree im Vorstandskomitee der APSCo Deutschland.

ADESW – Bundesverband für selbstständige Wissensarbeit

Der Bundesverband für selbständige Wissensarbeit e.V. (vormals ADESW) vereint führende Dienstleister für den projektbasierten Einsatz hochqualifizierter selbständiger Wissensarbeiter sowie hierzu assoziierte Partner. Im Jahresdurchschnitt besetzen die Mitglieder des Bundesverbandes für selbständige Wissensarbeit e.V. gemeinsam mehr als 20.000 Projekte bei über 5.000 Unternehmen mit selbständigen Experten.

Partnerfirmen und Mitglieder wie Hays, Allgeier, Solcum, Gulp & SThree profitieren von der Zusammenarbeit mit den Experten, die mit ihren Kenntnissen und Fähigkeiten wesentlich zur Wertschöpfung deutscher Unternehmen beitragen.

SThree als Gründungsmitglied und Partner

Der Austausch zwischen Branchenkollegen ist ein wichtiger Bestandteil, um sich über Neuigkeiten und Entwicklungen zu informieren. Gerade in Personalberatungen, die tagtäglich mit vielfältigen Branchen arbeiten, ist dies besonders wichtig.

Luuk Houtepen, Vorsitzender der APSCo Deutschland und Director Business Development bei SThree über die enge Partnerschaft mit APSCo und der ADESW: „Seit Beginn der Vernetzung mit APSCo und der ADESW konnten wir gemeinsam schon einige Erfolge feiern. Wir sind froh über den Austausch zu wichtigen Branchenthemen und aktuellen Herausforderungen von Personalberatungen wie z.B. Compliancy, komplexen Vertragsformen und Kunden- & Kandidatenbindung. Zudem haben wir festgestellt, dass alle Unternehmen der Branche mit den gleichen Herausforderungen zu kämpfen haben und wir manchmal zu hart zu uns selbst sind. Wir machen auf vielen Ebenen, gerade unseren Mitarbeitern gegenüber einen sehr guten Job. Wir sind ein geschätzter Partner innerhalb der Recruitment-Branche und haben eine tolle Entwicklung durchlaufen.“

Durch den regelmäßigen Austausch mit den Verbänden werden Erfahrungswerte geteilt und neue Ideen angestoßen. Aufgrund der Bewegung und der Dynamik der Branchenmärkte bedeuten diese Partnerschaften für unsere Kunden und Kandidaten vor allem folgendes: Professionalität, Erfahrung und ein großes Netzwerk.

Falls Sie mehr zu den Partnerschaften von SThree mit der APSCo Deutschland und der ADESW erfahren möchten, kontaktieren Sie Herrn Houtepen jederzeit per Mail via [email protected]