London, 14. Februar 2019 - SThree wurde für seine Arbeit zur Reduzierung der weltweiten CO2-Emissionen im Jahr 2018 ausgezeichnet.

Die führende Personalberatung im MINT-Bereich erhielt bereits im dritten Jahr in Folge ein B-Rating im Rahmen des sogenannten CDP-Programms - Carbon Disclosure Project. Das CDP stuft Unternehmen mit einem Rating von A bis D nach ihrem Energieverbrauch, der Recyclingquote und Nutzung erneuerbarer Energien ein. In diesem Jahr zählt SThree mit seiner Bewertung zu den leistungsstärksten Unternehmen im Personalbereich weltweit.

SThree hat sich nun das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis 2025 eine weitere Reduktion der CO2-Emissionen um 10% zu erreichen und gleichzeitig als Unternehmen weltweit weiter zu wachsen. Durch den Erwerb erneuerbarer Energien wird SThree schätzungsweise 742 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr einsparen - das entspricht über 360 Tonnen Kohle. Nach dem Wechsel zu einer Cloud-basierten Customer Relationship Management (CRM)-Plattform konnte bereits eine Reduzierung des Energieverbrauchs um 31% erreicht werden. Mit diesem Schritt kann SThree jährlich rund 102 Tonnen CO2-Emissionen einsparen. Zudem wurde die Anzahl der verwendeten Drucker von 167 auf 68 reduziert und ein sicheres Druckschema implementiert, um unnötiges Drucken zu vermeiden. Mit diesen Arbeiten spart das Unternehmen jährlich rund 22,26 Tonnen CO2-Emissionen.

Um auf die Erreichung des Ziels für 2025 hinzuarbeiten, werden in Zukunft die Zahl der Flüge und Reisen der Mitarbeiter in Firmenwagen reduziert und gleichzeitig der Einsatz erneuerbarer Energien erhöht, um so die Recyclingquoten zu verbessern. Erst kürzlich wurde SThree von ClimateCare als klimaneutrales Unternehmen identifiziert, nachdem in das Panama Wind Project in Indien investiert wurde. Dieses Projekt leistet wesentliche Unterstützung für den aufstrebenden indischen Sektor der erneuerbaren Energien und bringt Vorteile für die Gesundheit und Infrastruktur der ländlichen Gemeinden.

Seit 2010 ist das Klimaschutzbewusstsein Teil der CSR-Strategie von SThree. In diesem Zusammenhang unterstützt das Unternehmen weltweit Projekte zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes und zur Umsetzung von Veränderungen im Einklang mit den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung. Justin Hughes, Chief Operating Officer bei SThree, sagt: "Ich freue mich, dass wir unser Rating im CDP-Programm nach einigen fantastischen Arbeiten im letzten Jahr zur Reduzierung unseres CO2-Fußabdrucks halten konnten. Unser aktueller CDP-Wert bietet uns eine Plattform, um die Zukunft nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Darüber hinaus gibt es unseren Kunden, Investoren und Mitarbeitern das Vertrauen, dass SThree sich für die Reduzierung von Emissionen einsetzt."

Gemma Branney, Head of Corporate Social Responsibility bei SThree, sagt: "Ein solches Rating zu haben, ist etwas, worauf unsere Mitarbeiter sehr stolz sein können. Wir fokussieren uns auf unser Ziel, die CO2-Emissionen bis 2025 um 10% zu reduzieren. So haben wir genau vor Augen, was wir als Unternehmen erreichen wollen. Wir können dieses ehrgeizige Ziel nur erreichen, indem sich jeder in unsere gemeinsame Strategie als One Team und One Company einbringt."

Über CDP

CDP, das Carbon Disclosure Project, ist eine gemeinnützige Organisation, die das globale Offenlegungssystem für Unternehmen, Investoren, Städte, Staaten und Regionen betreibt, um ihre Umweltauswirkungen zu kontrollieren.