Mathematik, Informatik sowie Natur und Technik prägen die Berufswelt in Deutschland. Rund ein Fünftel aller Berufstätigen hierzulande sind im MINT-Bereich tätig. Doch wer noch genauer hinsieht, wird feststellen, dass MINT in Unternehmen 2021 nicht mehr wegzudenken ist.

Und das ist unabhängig davon, ob die Firmen direkt im MINT-Sektor aktiv sind oder nicht. Wir zeigen Ihnen, was Sie im kommenden Jahr erwarten dürfen.

Der Generationenwechsel im MINT-Sektor steht an

Traditionell ist Deutschland ein Land der Ingenieure und der Naturwissenschaften. Viele Ingenieure erreichen in den nächsten Jahren jedoch das Rentenalter. Allen voran die „Babyboomer“. 2021 wird der Fachkräftemangel im MINT-Sektor somit noch verschärft werden, da viele Stellen neu besetzt werden müssen. Gleichzeitig sollten sich Berufseinsteiger darauf einstellen, mit älteren Kollegen im Engineering zusammenzuarbeiten. Im besten Fall profitieren beide Seiten davon.

MINT 2021: Perfekte Berufschancen für Einsteiger, Wechsler oder Quereinsteiger

Kaum ein anderer Bereich ist so stark vom Fachkräftemangel betroffen, wie der MINT-Bereich. Im Zuge der Digitalisierung werden händeringend IT-Fachkräfte gesucht. Veränderte Ansprüche an Produkte und Verfahren sowie Aspekte wie Nachhaltigkeit stellen an Beschäftigte im Engineering immer neue Herausforderungen. Firmen müssen sich auf diese Veränderungen einstellen und benötigen dafür Knowhow. Wer seine Chancen im MINT-Bereich nutzen möchte, kann sich auf 2021 freuen: Bedarf und Nachfrage werden nochmals steigen.

IT, IT und nochmals IT

Der MINT-Sektor bietet vielfältige Berufsmöglichkeiten. Doch auch 2021 wird die IT dominieren. Vom Systemelektroniker bis zur Fachinformatikerin, von der Programmiererin bis zum Solutions Architekt werden Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt von Unternehmen aller Branchen gesucht.

Umwälzungen wie im Automotive-Bereich, wo der Verbrennungsmotor alternativen Antrieben weichen muss oder im Bereich „Mobility“ allgemein, sorgen für einen erhöhten Bedarf an Spezialisten. Big Data in der Industrie 4.0, der Umstieg auf 5G und weitere technische Herausforderungen erfordern von Unternehmen umfassende Expertise. Diese wird sich in einem verstärkten Kampf um IT-Talente auf dem Arbeitsmarkt niederschlagen.

Ein Fokus auf Healthcare und Pharma

Spätestens seit Beginn der Covid19-Pandemie hat ein Run auf die Pharmabranche eingesetzt. Das Rennen um Impfstoffe oder Medikamente zur Linderung und Heilung von Covid19 wird vermutlich erst der Start für umfassende Einstellungen im Pharma-Sektor sein. 2021 werden Unternehmen und Konzerne aus der Pharma-Industrie sicherlich zu sehr gefragten Arbeitgebern werden. Denn spätestens mit der Corona-Krise wurde Regierungen und Unternehmen weltweit deutlich, wie wichtig Forschung und Entwicklung im Gesundheitswesen ist. Länder weltweit erhöhen ihre Forschungsbudgets. Anleger an der Wall Street oder anderen Börsenplätzen sorgen zudem dafür, dass der Pharmasektor mit frischem Kapital versorgt wird, was weitere Investitionen ermöglicht. Am Ende profitieren hier 2021 auch Arbeitnehmer.

2021 – das Jahr der Frauen im MINT-Sektor?

Nur rund 15 Prozent der Beschäftigten im MINT-Sektor sind weiblich. Doch an Universitäten und Schulen steigen die Abschlüsse von Studentinnen in Ingenieur-Fächern oder MINT-Fächern allgemein. 2021 könnte ein wichtiges Jahr für alle Frauen werden, die im MINT-Sektor ihre Karriere starten wollen. Vielleicht ist es ein Durchbruch, der gleichzeitig auch den Gender Pay Gap beseitigt.

Fazit: MINT-Unternehmen mit guten Perspektiven 2021

Der traditionell starke MINT-Arbeitsmarkt in Deutschland wird Bewerbern 2021 noch bessere Berufschancen geben. Ob Einsteiger, Absolventen oder Führungskraft, MINT-Jobs werden noch stärker gefragt sein. Pharma und IT spielen 2021 eine zentrale Rolle. Dank Digitalisierung werden IT-Fachkräfte in allen Branchen gesucht werden.

MINT, das „New Normal“ wird letztlich jedes Unternehmen betreffen. Unternehmen sind also gut beraten, sich mit Employer Branding und anderen Maßnahmen für die besten Talente auf dem Markt vorzubereiten.