Frankfurt am Main, 13.12.2021 - Erfolgreiche Jahresbilanz und ein neuer Interim CEO: Das auf MINT-Fachkräfte spezialisierte Personalberatungsunternehmen SThree beendet das Jahr 2021 mit gleich zwei großen Neuigkeiten. Der bisherige CEO Mark Dorman übergibt das Unternehmen in einer starken Wachstumsphase an seinen kommissarischen Nachfolger Timo Lehne, bisher Senior Managing Director DACH. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage an MINTSpezialisten vermeldet SThree darüber hinaus für das Jahr 2021 eine 43-prozentige Steigerung des Auftragsvolumens. Bereits zum dritten Mal in Folge beendet das Unternehmen ein Quartal mit einem Wachstum von über 20 Prozent.

Die Nachfrage nach MINT-Fachkräften ist weiterhin hoch und steigt weiter - das zeigen die aktuellen Zahlen von SThree deutlich. Besonders in seinen drei stärksten Märkten, die zusammen 74 Prozent des Umsatzes ausmachen, kann das Unternehmen signifikantes Wachstum verzeichnen: So wuchs der Umsatz in Deutschland um 23 Prozent, in den USA um 24 und in den Niederlanden um 19 Prozent. SThree hat damit auch im letzten Quartal des Jahres starke Ergebnisse erzielt und blickt auf ein Wachstum von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und 9 Prozent gegenüber 2019, dem bisher erfolgreichsten Jahr. Damit konnte das Unternehmen seine starke Marktposition weiter ausbauen und wird im kommenden Jahr weiter in seine Infrastruktur investieren, um weiterhin nachhaltiges Wachstum sicherzustellen

DACH-Chef wird neuer Interim CEO

Gleichzeitig mit den Quartalszahlen verkündet SThree auch einen Wechsel an der Spitze: Mit Beginn des neuen Jahres geht die weltweite Führung des Unternehmens übergangsweise in die Hände des Deutschlandchefs Timo Lehne über, der seit Juni 2014 Geschäftsführer der SThree GmbH und seit 2017 Managing Director der DACH-Region mit über 1.000 Mitarbeitern ist. Der bisherige CEO, Mark Dorman, verlässt das Unternehmen nach drei erfolgreichen Jahren auf eigenen Wunsch. Dazu Dorman: „SThree ist in der glücklichen Lage, dass Timo, unser erfahrenster Geschäftsführer aus unserer größten und erfolgreichsten Region, bereit ist, die Rolle des Interims-CEO zu übernehmen. Ich bin stolz darauf, dass SThree all den Kandidaten, die wir vermitteln, großartige Einsatzmöglichkeiten bietet und stets fest seinem Leitsatz folgt: Bringing skilled people together to build the future. Ich werde SThree weiterhin verbunden bleiben und bin davon überzeugt, dass das Unternehmen seinen Wachstumskurs weiter erfolgreich fortsetzen wird.“

„Ich fühle mich geehrt und bin unglaublich dankbar für das Vertrauen, das mir entgegengebracht wird. Ich bin absolut davon überzeugt, dass wir mit unserer Strategie für 2024 genau die richtigen Schritte gehen“, so Timo Lehne. „Die Welt befindet sich nach wie vor in einer Phase beispielloser Veränderungen, die für jedes Unternehmen eine große Herausforderung darstellen. Die Pandemie hat die bestehenden Megatrends der Digitalisierung und der flexiblen Arbeit weiter beschleunigt und zusätzlich sind die meisten unserer Schlüsselregionen in einer Phase starker demografischer Veränderung. Der Bedarf an MINT-Know-how war noch nie so hoch wie heute, und wir erwarten in den kommenden Jahren einen weiteren Anstieg der Nachfrage nach MINT-Fachkräften. Wir als Unternehmen werden unsere Kunden auch weiterhin dabei unterstützten, die besten Talente für die kommenden Herausforderungen zu finden.“