Arbeitgeberattraktivität: Strategie-orientiert zum Wunscharbeitgeber

Wir geben Ihnen wichtige Einblicke die Ihnen dabei helfen langfristig als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. 

Digital Landscape Gettyimages 1314540769 RT
Weit über 1 Mio. Stellen in Deutschland sind unbesetzt, Tendenz rapide steigend. Der Arbeitsmarkt ist leergefegt. Denn alle Unternehmen, die ihre Wettbewerbsposition jetzt halten oder sogar ausbauen wollen, suchen händeringend kompetentes, engagiertes und motiviertes Personal. Am Arbeitsmarkt herrscht ein knallharter Verdrängungswettbewerb: Wer als Arbeitgeber nicht ausreichend attraktiv ist, verliert.

Wer bremst, verliert

Zu wenig Personal: Das bedeutet nicht nur weniger Umsatz und geringere Erträge. Sondern auch, dass Aufträge nicht angenommen werden können und Kunden zu Wettbewerbern abwandern müssen. Manch einer nimmt die Aufträge dennoch an und geht das Risiko von Qualitätsmängeln oder nicht termingerechter Lieferung ein. Aber dann wandern die Kunden ebenfalls ab.

Fazit: Wer am Arbeitsmarkt der Looser ist und sich nicht jederzeit das Personal in der benötigten Qualität und Quantität beschaffen kann, wird kurz danach auch am Absatzmarkt zum Verlierer.

In Zusammenhang mit dem Recruiting rückt Mitarbeiterbindung immer mehr den Fokus, wenn es um die Stärkung der Arbeitgeberattraktivität geht. Das macht Sinn: Wer eine Badewanne volllaufen lassen möchte, dreht ja auch nicht den Hahn auf, ohne den Stöpsel in den Abfluss gesteckt zu haben.

Zuerst den Stöpsel rein

Das Recruiting von neuen Mitarbeitern fällt zudem auf der Basis einer starken Mitarbeiterbindung wesentlich leichter: Alles, was wir Gutes und Bindungswirksames für unsere Belegschaft tun, verschafft uns authentische Argumente, mit denen wir dann auch neue Kräfte anziehen können.

Es gilt lediglich: Tue erst Gutes und rede dann darüber.

Unternehmensleitungen, die diese Schrittfolge einhalten, setzen eine höchst profitable Wirkungskette in Gang. Ein Domino-Effekt, der gleichzeitig den Return on Investment aller Maßnahmen zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität sichert:

(1) Hohe Mitarbeiterbindung zieht eine Reduzierung der Fluktuation und der damit einhergehenden Kosten nach sich.

(2) Bei einem hohen Grad an Mitarbeiterbindung steigen Motivation und Performance der Belegschaft.

Dominoeffekt nutzen

(3) Jede zur Stärkung der Mitarbeiterbindung umgesetzte Maßnahme verschafft uns wertvolle, wirkungsträchtige und authentische Argumente beim Recruiting und folglich hohe Arbeitgeberattraktivität.

(4) Diese wiederum stärkt die Mitarbeiterbindung: Welcher Mitarbeitende identifiziert sich nicht umso lieber mit seinem Arbeitgeber, wenn dieser als besonders attraktiv gilt?

(6) Last, aber sicher not least, wirkt sich all dies enorm positiv auf das Jahresergebnis aus.

Welche Maßnahmen machen Sinn, wenn man diese profitable Wirkungskette ins Rollen bringen will?

Impulse bietet uns die aktuelle "So arbeitet Deutschland" Studie von SThree. Was bewegt gute Leute dazu, sich bei uns zu bewerben? Und was hält unsere guten Leute an Bord? Frisches Obst und Wasserspender? Nein, die gehören längst zum Standard.

Was tun?

Eine Frage, die Sie sich selbst und unternehmensindividuell beantworten müssen. Viele Arbeitgeber kopieren einfach die Vorgehensweisen ihrer Arbeitsmarktwettbewerber und legen sich einen bunten Strauß an Mitarbeiterbindungsmaßnahmen zu. Falsch. Solch ein Sammelsurium vermittelt weder Ihren Mitarbeitenden noch potenziellen Bewerberinnen und Bewerbern ein attraktives Bild.

Tipp: Praxis-Beispiele und ein Tool zur Entwicklung von sinnvollen Mitarbeiterbindungsmaßnahmen finden Sie in dem Beitrag "Die besten Mitarbeiterbindungsmaßnahmen erkennen und umsetzen".

Gehen Sie die Steigerung von Mitarbeiterbindung und Arbeitgeberattraktivität lieber strategisch, strukturiert und systematisch an. Entwickeln Sie zunächst eine klare Arbeitsmarktstrategie und schaffen Sie ein Zielbild im Sinne eines anzustrebenden, unternehmensindividuellen Arbeitgeberimages.

Mit dem Zielimage legen Sie fest, wie Ihr Unternehmen wahrgenommen werden soll.

Und zwar wie, sowohl seitens der derzeitigen Mitarbeitenden als auch von potenziellen Kandidatinnen und Kandidaten: Traditionsbewusst? Innovativ? Bodenständig? Hip? Leistungsorientiert?

Strategie und Ziel-Image first

Wer seinen Standort im ländlichen Bereich vorwiegend mit berufserfahrenen Mitarbeitenden im Familiengründungsalter besetzen möchte, wird vielleicht das Image des familienfreundlichen Arbeitgebers als Zielbild bestimmen. Falls Sie hingegen ein Startup in einer Metropole betreiben und frischgebackene Hochschulabsolventen suchen, könnte Ihre strategische Zielimage-Entscheidung ganz anders ausfallen.

Erst, wenn Strategie und Image unternehmensindividuell definiert sind, richten Sie im zweiten Schritt konsequent alle ihre Mitarbeiterbindungsmaßnahmen auf dieses Zielbild aus. Im dritten Schritt reden Sie darüber: in der Employer Brand Kommunikation, im Personalmarketing und im Recruiting.

Über den Autor

Gunther Wolf, Diplom-Ökonom und Diplom-Psychologe, ist Experte für Performance Management, erfolgsorientierte Unternehmensführung und organische Wachstumsstrategien. Er ist seit 1984 als Führungskräftetrainer sowie zertifizierter Management- und Strategieberater national und international tätig. Kontakt: [email protected]

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie wir Ihre Personalbedürfnisse unterstützen können?

Klicken Sie hier!

Aktuelle Blogartikel und Studien von SThree

Digital Landscape Gettyimages 1374724065
25 August 2022

Drei einfache Wege, Mitarbeiter im Change Prozess abzuholen und zu motivieren

Unternehmen sind gut beraten, flexibel auf die sich kontinuierlich verändernden Anforderungen der Geschäftswelt zu reagieren. Dazu werden...

Digital Landscape Gettyimages 1185763700 RT1
25 April 2022

„Elevating expertise and energising progress for everyone” - Christophe Zwaenepoel im Interview zum neuen Markenauftritt von SThree

Welche Botschaften und Visionen sich noch hinter dem neuen Markenauftritt verbergen, beantwortet Christophe Zwaenepoel in diesem Interview.

Digital Landscape Gettyimages 1387361760
01 April 2022

Virtueller Führungsstil und Remote Leadership: Neue Herausforderungen für Team Manager/innen

Immer mehr Unternehmen wollen auch nach der Aufhebung aller Corona Maßnahmen an Remote-Teams oder hybriden Teams festhalten.

A Closeup Of Feet And High Heel Shoes Resting On A 2022 03 04 02 35 09 Utc
24 März 2022

Home Office – Von der wenig beachteten Ausnahmeregelung zum festen Bestandteil der Unternehmenskultur

Das Home Office ist in vielen Unternehmen mittlerweile Teil der Corporate Identity. Doch das war nicht immer so.

Digital Landscape Gettyimages 1387273996
16 Februar 2022

Kooperativer vs. autoritärer Führungsstil: Merkmale und Unterschiede

Worin unterscheiden sich kooperativer und autoritärer Führungsstil und wie zeichnen sich die Stile aus? Jetzt lesen bei SThree.

Digital Landscape Shutterstock 2123609072 RT
05 Januar 2022

Fachkräfte aus dem Ausland gewinnen | Tipps von SThree

Wie gewinne ich Fachkräfte aus dem Ausland für mein Unternehmen? Jetzt praktische Tipps von SThree erhalten.

Digital Landscape Gettyimages 680315905 RT
12 November 2021

Corona, Fachkräftemangel und mehr: Worauf kommt es in Krisenzeiten als Führungskraft an?

Wir zeigen Ihnen, worauf es beim Leadership in Krisenzeiten ankommt.

Digital Landscape Gettyimages 1365112439
03 November 2021

Agilität & Flexibilität im Unternehmenskontext - wie agil müssen moderne Unternehmen sein?

Wir geben Ihnen einen Überblick, was Agilität im unternehmerischen Zusammenhang bedeutet.

Digital Landscape Gettyimages 1134451004
18 August 2021

Die besten Mitarbeiterbindungsmaßnahmen erkennen und umsetzen

templateHerr Gunther Wolf, Diplom-Ökonom und Diplom-Psychologe gibt uns Einblicke in strategische Mitarbeiterbindungsmaßnahmen.

Digital Landscape Gettyimages 1356072933 RT
16 Juni 2021

Corporate Language: Sprachbarrieren im Unternehmen reduzieren – darauf kommt es an

Mit steigender Digitalisierung und Globalisierung werden Teams in Unternehmen immer internationaler. Nicht selten sind in einem Team Mitg...

Digital Landscape Gettyimages 1210351320
24 März 2021

Die 5 wichtigsten Tipps für eine rechtssichere Leistungsbeschreibung

Eins der wichtigsten Instrumente bei der Minimierung des Scheinselbständigkeitsrisikos ist die Leistungsbeschreibung. Viele Auftraggeber ...

Digital Landscape Gettyimages 1397112325 (1)
08 März 2021

Weltfrauentag bei SThree

SThree setzt sich seit wir uns für die Gleichberechtigung von Frauen am Arbeitsplatz ein. Wir setzen auf Vielfalt und Chancengleichheit -...

Digital Landscape Gettyimages 1349810663
03 März 2021

Die drei wichtigsten Compliance Regeln im Umgang mit Selbständigen

Template

Digital Landscape Gettyimages 1210351445
25 Februar 2021

Wie wir die Corona-Krise als Chance nutzen

Neben den zahlreichen Herausforderungen, ist es wichtig, sich darauf zu konzentrieren, wie die aktuelle Situation genutzt werden kann, um...

Digital Landscape Gettyimages 1398257174 Rt
13 Juli 2020

Homeoffice: Entwicklung und Trends

Die Corona-Pandemie hat nicht nur unseren Alltag verändert, sondern hat auch großen Einfluss auf unser Berufsleben. So haben Arbeitszeitm...

Digital Landscape Surface Fpk57p6waxc Unsplash RT
24 April 2020

Wie bleiben unsere Teams fit & connected?

Während der momentanen Situation ist es nicht immer leicht den „Team-Spirit“ aufrecht zu erhalten. Viele unserer Teams haben allerdings z...

Digital Landscape Shutterstock 1797490504 RT1
16 März 2020

#WOMENATSTHREE: Interview mit Regine Rott

Regine leitet als DACH Operations Director mehrere Abteilungen bei SThree. In ihrem Interview verrät sie uns, wie sie als

Digital Landscape Gettyimages 1384242766
27 Februar 2019

SThree Event in Stuttgart: Ein Blick in die nicht allzu ferne Zukunft

Am 20. Februar 2019 fand ein Kundenevent bei SThree zusammen mit den Geschäftszweigen Computer Futures, Progressive und Huxley in Stuttga...