So arbeitet Deutschland II: Flexibilität und Homeoffice

Krankheitstage und der Traum vom Homeoffice

Gettyimages 1213744660 RT1

Festangestellte und Freelancer in Deutschland träumen einerseits von Freiheit, andererseits sind sie extrem pflicht- und verantwortungsbewusst, etwa wenn es um Arbeiten bei Krankheit oder Unterforderung im Job geht. Im zweiten Whitepaper zur „So arbeitet Deutschland“-Umfrage zeigt sich, wie Wunsch und Wirklichkeit im Arbeitsleben auseinander gehen.

Article Thumbnail Shutterstock 1797490504 RT1

Der Traum – frei wählbare Arbeitszeiten

In Deutschland wären die meisten Berufstätigen schon mit flexiblen Arbeitszeiten glücklich: 73 Prozent der Berufstätigen in Deutschland
würden sich ihre Arbeitszeit gerne komplett frei einteilen – auch wenn dies bedeutete, spätabends oder am Wochenende zu arbeiten.
Um dafür zu anderen Zeiten frei zu haben, würden viele das in Kauf nehmen. Inzwischen profitieren von dieser Option bereits 34 Prozent,
doch gleichzeitig haben immerhin 25 Prozent aller Befragten keinerlei Möglichkeit, zeitlich flexibel zu arbeiten

Blog Post Gettyimages 1221984251 RT1

Krank zuhause? Nicht in Deutschland

Betrachtet man zusätzlich die Zahlen zu gemeldeten Krankheitstagen in Deutschland, ist die Zahl leicht gestiegen – zuletzt betrug sie 2015 10,0 Tage pro Arbeitnehmer. Laut Statistischem Bundesamt kann das mehrere Gründe haben: weniger gesundheitsbeeinträchtigende Arbeiten oder auch eine rückläufige Angst vor Arbeitsplatzverlust.

Flexibilität und Homeoffice – Infografik

Sie möchten mehr erfahren? Entdecken Sie alle Studienergebnisse in unserer Infografik. 

Infografik herunterladen

Weitere Editionen dieser Studie

Gettyimages 470620907 RT1
01 Juni 2014

So Arbeitet Deutschland I: Diversity und Glück

Wirklichkeit und Wunsch bei Diversity in Unternehmen

Shutterstock 426500653 RT1
28 Juni 2021

So arbeitet Deutschland VIII: Diskriminierung und Fachkräftemangel

VIII – Diskriminierung und Fachkräftemangel

Shutterstock 1008873349 RT1
22 Oktober 2020

So arbeitet Deutschland VII: Fokus Freelancer

Wie arbeiten Freelancer in Deutschland heute?