Wo ist die Employer Brand verankert?

In der neuesten Ausgabe von TALiNT International erörtert Matthew Blake, Chief People Officer bei SThree, die Bedeutung einer vorausschauenden Arbeitgeber-Markenstrategie und wer dafür im Unternehmen verantwortlich ist.

Digital Landscape Gettyimages 1345693187 (1)

Der Erfolg eines jeden Unternehmens wird von den Mitarbeitern angetrieben. Aber auf dem heutigen wettbewerbsorientierten Markt ist es schwieriger denn je, die richtigen Talente zu gewinnen. Selbst wenn neue Mitarbeiter in ein Unternehmen eingetreten sind, müssen die Organisationen ständig daran arbeiten, die Mitarbeiter an sich zu binden.

Die Erwartungen der Menschen an ihren Arbeitgeber haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Gehalt und Sicherheit sind inzwischen nicht mehr die Eckpfeiler eines guten Arbeitsplatzes.

Flexible Arbeitszeiten und Remote-Work sind stattdessen großartige Beispiele für aktuelleTrends, die schnell zur Norm geworden sind. Vor fünf Jahren konnten nur eine Handvoll Unternehmen solche Vorteile anbieten. Heute ist es schon fast ein Muss.

Die Zeiten ändern sich

Die Menschen denken heutzutage genauer darüber nach, für wen sie arbeiten und was sie tun möchten. Eine Glassdoor-Untersuchung mit Arbeitssuchenden in Großbritannien, den USA, Frankreich und Deutschland hat gezeigt, dass 77% der Menschen die Mission und den Zweck eines Unternehmens recherchieren, bevor sie sich für eine Stelle bewerben.

Employer Branding spielt daher eine immer wichtigere Rolle bei der Kommunikation dessen, was die Menschen von ihrem Arbeitgeber erwarten und was die Unternehmen ihren Mitarbeitern anbieten.

Andere Untersuchungen von Glassdoor haben ergeben, dass 94% der Menschen sich eher für eine Stelle bewerben werden, wenn der Arbeitgeber aktiv seine Arbeitgebermarke weiterentwickelt und kommuniziert.

Daher konzentrieren sich immer mehr Unternehmen auf ihre Employer Brand. Laut LinkedIn's Ultimate List of Employer Brand-Statistik verfolgen 55% der Führungskräfte im Bereich der Personalbeschaffung weltweit eine proaktive Arbeitgebermarkenstrategie. Dieser wachsende Fokus auf Employer Branding trägt dazu bei, den Ruf des Unternehmens von einem "Marketing-Hokuspokus" zu einem strategischen, wertschöpfenden Faktor zu machen, der langfristig die Einstellungskosten senkt, den Einstellungsprozess beschleunigt, das Mitarbeiterengagement verbessert, die Interessen der Mitarbeiter fördert und einen direkten, positiven Einfluss auf das Endergebnis hat, nämlich Talente zu gewinnen und zu halten. 

Während sich immer mehr Unternehmen von der Frage entfernt haben, "warum" sie sich auf ihre Arbeitgebermarke konzentrieren müssen, gibt es immer noch ein großes Fragezeichen darüber "wo" sie verankert ist.

Wo ist die Arbeitgebermarke verankert?

Je nachdem, wen Sie fragen, werden Sie wahrscheinlich unterschiedliche Antworten darauf erhalten, wo die Arbeitgebermarke im Unternehmen verankert ist. Ist es der CEO, der die Richtung und Strategie für das Unternehmen festlegt? Sollte sie in den Marketing- oder Kommunikationsteams liegen? Allzu oft sind Unternehmen der Meinung, dass die Employer Brand in der Personalabteilung verankert sein sollte, da sie sich letztendlich auf die Menschen bezieht.

Zukunftsorientierte Unternehmen wissen aber bereits, dass eine Arbeitgebermarke zu groß ist, um sie in einer einzelnen Abteilung anzusiedeln. Employer Branding berührt jeden Meilenstein auf dem Weg des Mitarbeiters von der Bekanntheit und Anziehung über die Einarbeitung und Entwicklung bis hin zur Verabschiedung, daher ist es richtig und wichtig, dass viele Menschen aus verschiedenen Abteilungen daran beteiligt sind.

Employer Branding bei SThree

Bei SThree definieren wir Employer Branding als die Art und Weise, wie wir wahrgenommen werden - was die Menschen über uns als Arbeitgeber sagen, denken und fühlen und wie die Außenwelt uns als Arbeitgeber sieht. Wir haben Spezialisten auf der ganzen Welt, die an unserer Arbeitgebermarke arbeiten. Wir glauben, dass die Employer Brand an jeder Stelle im Unternehmen verankert ist und jeder Mitarbeiter daran mitwirkt. In diesem Jahr werden wir bei SThree unsere Arbeitgebermarkenstrategie verfeinern, um unser Angebot auf die nächste Stufe zu heben.

In Zusammenarbeit mit jedem Bereich des Unternehmens werden wir etwas aufbauen, das die Stimme unserer talentierten Mitarbeiter auf der ganzen Welt widerspiegelt, das die Essenz unserer einzigartigen Kultur einfängt und unsere beneidenswerte Position auf dem Markt verkörpert.

Dieser kooperative Ansatz ist der Schlüssel zum Erfolg. Wo Employer Branding innerhalb eines Unternehmens verankert ist, ist weniger wichtig, als sicherzustellen, dass Daten, Einblicke und Feedback gesammelt werden, sowohl intern als auch extern, um die Akzeptanz und den Support über Abteilungen, Funktionen und Standorte hinweg aufzubauen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Arbeitgebermarke in einer authentischen Geschichte verwurzelt ist, die bei den Menschen Anklang findet und dem Unternehmen hilft, Talente von sich zu begeistern. 

Sie möchten mehr über Ihre Einstiegsmöglichkeiten als Recruitment Consultant erfahren?

Klicken Sie hier!

Aktuelle Blogartikel und Studien von SThree

Erster Arbeitstag: unsere 5 Tipps für einen erfolgreichen Start
12 Januar 2023

Erster Arbeitstag: unsere 5 Tipps für einen erfolgreichen Start

Unsere 5 Tipps für einen erfolgreichen Start in den neuen Job

Vorbereitung auf Eignungstests
30 August 2022

Vorbereitung auf Eignungstests

Wir zeigen Ihnen in unserer Infografik, was Sie im Eignungstest erwartet und wie Sie sich bestmöglich darauf vorbereiten können.

Das Kompetenzinterview - was Sie als Bewerber*in erwartet
12 August 2022

Das Kompetenzinterview - was Sie als Bewerber*in erwartet

Wir zeigen Ihnen was ein Kompetenzinterview ist und worauf es dabei ankommt

6 Tipps und Tricks für Ihren Probearbeitstag | SThree
28 Juli 2022

6 Tipps und Tricks für Ihren Probearbeitstag | SThree

Wir zeigen Ihnen 6 praktische Tipps und Tricks, wie Sie das Beste aus Ihrem Probearbeitstag herausholen.

New-Work-Modelle und Reisebereitschaft 2022
08 Juli 2022

New-Work-Modelle und Reisebereitschaft 2022

Wie wirken sich New Work Modelle auf die Reisebereitschaft in 2022 aus?

In 3 Schritten zur beruflichen Neuorientierung
15 Juni 2022

In 3 Schritten zur beruflichen Neuorientierung

Für eine berufliche Neuorientierung gibt es viele Gründe. Wir geben Ihnen in unserem Artikel Tipps für eine erfolgreiche berufliche Neuor...

Fünf Jahre Computer Futures in Wien
14 Juni 2022

Fünf Jahre Computer Futures in Wien

Das fünfjährige Jubiläum Computer Futures am Standort in Wien stellt einen bedeutenden Meilenstein dar.

Was macht eigentlich ein Vertriebler?
23 Mai 2022

Was macht eigentlich ein Vertriebler?

Wir erklären Ihnen im folgenden Artikel, wie sich die Arbeit im Vertrieb gestaltet und welche Aufgaben Vertriebsmitarbeiter haben.

Key Account Manager: Aufgaben, Voraussetzungen, Karriere
05 Mai 2022

Key Account Manager: Aufgaben, Voraussetzungen, Karriere

Schlüsselkunden sind für Unternehmen in Zeiten eines immer größeren Wettbewerbsdrucks zentral für die Wirtschaftskraft und Zukunftsfähigk...