Upskilling für erfahrene Recruiter

Unser Arbeitsumfeld ist stets im Wandel und die Art wie wir zusammenarbeiten verändert sich rasant. Umso wichtiger ist es deshalb, die eigenen Kompetenzen kontinuierlich auszubauen. 

Digital Landscape Gettyimages 680316391 (1)

Wer viel Berufserfahrung mitbringt, kann auf einen soliden Schatz an Know How und erworbenen Skills zurückgreifen. Doch gerade dieser Erfahrungsschatz macht uns häufig träge und senkt die Bereitschaft für Veränderungen. Allerdings verändern sich unser Arbeitsumfeld, die Art wie wir zusammenarbeiten und welche Werkzeuge wir dafür nutzen, rasant. Umso wichtiger ist es deshalb, die eigenen Kompetenzen kontinuierlich auszubauen. Berufserfahrene profitieren dabei noch mehr. Neue Skills treffen auf einen fruchtbaren Boden.

Upskilling in Zeiten der New Work

Spätestens COVID-19 hat uns gezeigt, dass vermeintliche Gewissheiten von heute auf morgen verloren gehen können. Dabei ist die Pandemie weniger die Ursache für Megatrends im Arbeitsleben wie neue Arbeitszeitmodelle oder die digitale Transformation.

Vielmehr wirkt Corona wie ein Beschleuniger für Prozesse, die ohnehin schon vorher begonnen haben. Mittlerweile arbeiten auch im Recruiting die meisten Beschäftigten im Homeoffice. Ein Zustand, der noch vor wenigen Monaten als undenkbar galt.

Für Recruiter hat sich in Zeiten von New Work nicht die Arbeit selbst verändert, sondern die Art und Weise, wie Sie umgesetzt wird. Somit bedeutet Upskilling im Recruiting nicht zwingend, sich fachlich weiterzubilden. Vielmehr geht es um die Erweiterung und den Aufbau von Softskills, die für neue Formen der Zusammenarbeit mit Teammitgliedern, Kunden und Bewerbern notwendig sind.

Von Führungskräften in der Personaldienstleistung werden z.B. verstärkt folgende Skills gefragt sein:

  • Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit zur Zusammenarbeit
  • Führungsqualitäten
  • Proaktives Denken
  • Gedankliche Flexibilität
  • Überzeugungskraft
  • Empathie

Da Auftraggeber wie Kunden im Zuge der Corona-Pandemie die Vorteile der digitalen Kommunikation erkannt haben, werden z.B. künftig auch viele Gespräche virtuell via Zoom & Co. geführt werden. War es bisher möglich, in der direkten Konversation vor Ort auch nonverbale Zeichen zu deuten, ist in der Kommunikation am Bildschirm z.B. noch mehr Empathie gefragt. Ebenso ist mehr Leistung erforderlich, um Menschen am Telefon oder über Videochat zu überzeugen. Gleichzeitig hat die Pandemie gezeigt, wie schnell sich Gegebenheiten verändern können.

Deshalb ist Flexibilität im Denken als Softskill wichtiger denn je bzw. ist vielen bewusst geworden, wie wichtig es ist, flexibel auf sich verändernde Umstände reagieren zu können.

Das gilt auch für das Führen von Teams aus der Distanz. Hier sind erfahrene Recruiter zusätzlich gefordert.

Wie Personaldienstleister von Upskilling profitieren

Lassen sich erfahrene Recruiter auf Weiterbildungen ein, können nicht nur sie selbst, sondern auch Unternehmen davon profitieren. Für erfahrene Recruiter bleibt dadurch noch mehr Zeit, um sich auf ihre Kernkompetenzen zu fokussieren: Die Kontaktpflege zu Bewerbern und Kunden. Upskilling bedeutet in diesem Fall, sich zum einen auf neue Technologien einzulassen und diese auch zu beherrschen. 

Unternehmen haben die Möglichkeit, durch Upskilling ihrer erfahrenen Teams die Zufriedenheit von Bewerbern und Kunden zu erhöhen.

So wird die Kundenbindung gestärkt und die Chance auf eine erneute Buchung wächst.

Haben Recruiter außerdem mehr Zeit, sich auf Ihre Zielgruppen zu konzentrieren, kann sich das positiv auf die Vermittlungsquote auswirken.

Betriebliche Weiterbildung als Chance zur persönlichen Weiterentwicklung nutzen

Personaldienstleister sollten die Möglichkeit nutzen und ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit zur betrieblichen Weiterbildung geben. Hier sollte sich die Auswahl nicht allein auf fachliche Weiterbildung beschränken. Vielmehr helfen Weiterbildungsangebote, die vor allem Soft Skills stärken. So haben erfahrene Recruiter die Gelegenheit, sich nicht nur beruflich, sondern auch persönlich weiterzuentwickeln. 

Diese neu gewonnenen Stärken schaffen die Grundlage für eine höhere Akzeptanz neuer Technologien im Recruiting und erhöhen die Effizienz bei deren Einsatz. Gleichzeitig wird die Effizienz des gesamten Unternehmens verbessert. Upskilling einzelner wird somit zu wichtigen Voraussetzung für langfristiges Unternehmenswachstum und zu einem unverzichtbaren Wettbewerbsvorteil.

Wir sind stolz darauf, bei SThree ein ausgezeichnetes Learning & Development Programm zu haben, welches Upskilling für erfahrene Recruiter gewährleistet.

 

 

Auf der Suche nach einer neuen Herausforderungen?

Klicken Sie hier!

Aktuelle Blogartikel und Studien von SThree

Erster Arbeitstag: unsere 5 Tipps für einen erfolgreichen Start
12 Januar 2023

Erster Arbeitstag: unsere 5 Tipps für einen erfolgreichen Start

Unsere 5 Tipps für einen erfolgreichen Start in den neuen Job

Vorbereitung auf Eignungstests
30 August 2022

Vorbereitung auf Eignungstests

Wir zeigen Ihnen in unserer Infografik, was Sie im Eignungstest erwartet und wie Sie sich bestmöglich darauf vorbereiten können.

Das Kompetenzinterview - was Sie als Bewerber*in erwartet
12 August 2022

Das Kompetenzinterview - was Sie als Bewerber*in erwartet

Wir zeigen Ihnen was ein Kompetenzinterview ist und worauf es dabei ankommt

6 Tipps und Tricks für Ihren Probearbeitstag | SThree
28 Juli 2022

6 Tipps und Tricks für Ihren Probearbeitstag | SThree

Wir zeigen Ihnen 6 praktische Tipps und Tricks, wie Sie das Beste aus Ihrem Probearbeitstag herausholen.

New-Work-Modelle und Reisebereitschaft 2022
08 Juli 2022

New-Work-Modelle und Reisebereitschaft 2022

Wie wirken sich New Work Modelle auf die Reisebereitschaft in 2022 aus?

In 3 Schritten zur beruflichen Neuorientierung
15 Juni 2022

In 3 Schritten zur beruflichen Neuorientierung

Für eine berufliche Neuorientierung gibt es viele Gründe. Wir geben Ihnen in unserem Artikel Tipps für eine erfolgreiche berufliche Neuor...

Fünf Jahre Computer Futures in Wien
14 Juni 2022

Fünf Jahre Computer Futures in Wien

Das fünfjährige Jubiläum Computer Futures am Standort in Wien stellt einen bedeutenden Meilenstein dar.

Was macht eigentlich ein Vertriebler?
23 Mai 2022

Was macht eigentlich ein Vertriebler?

Wir erklären Ihnen im folgenden Artikel, wie sich die Arbeit im Vertrieb gestaltet und welche Aufgaben Vertriebsmitarbeiter haben.

Key Account Manager: Aufgaben, Voraussetzungen, Karriere
05 Mai 2022

Key Account Manager: Aufgaben, Voraussetzungen, Karriere

Schlüsselkunden sind für Unternehmen in Zeiten eines immer größeren Wettbewerbsdrucks zentral für die Wirtschaftskraft und Zukunftsfähigk...