Fehler können passieren: Was wir bei SThree unter Fehlerkultur verstehen

Fehler lassen sich nicht vermeiden, denn sie sind menschlich. Deshalb sollten wir Fehler als das Ansehen, was sie noch sind: Wichtiges Potenzial, um das eigene Unternehmen durch Lernen noch besser zu machen. 

Digital Landscape Shutterstock 2104693190

Was bedeutet eigentlich „Fehlerkultur“?

Fehler gehören zur menschlichen Existenz ebenso wie Erfolge oder Innovationen. Leider neigen wir Menschen jedoch dazu, Fehlentscheidungen in unserer Erinnerung viel mehr Platz einzuräumen als Erfolgen. Auch das ist wiederum zutiefst menschlich und evolutionär bedingt. Unsere Vorfahren mussten sich z.B. genau merken, welche Pflanzen essbar waren und welche giftig. Das Abspeichern von Fehlern zur überlebenswichtigen Fehlervermeidung war wichtig für künftige Generationen.

Und heute können wir unsere Fehlerkultur auf der Evolution aufbauen. Der zentrale Gedanke dabei: Fehler sind wichtig, damit wir dazulernen.

Der alte Spruch „Aus Fehlern lernt man“ wird häufig hierzulande zitiert, doch letztlich zählt für die meisten Menschen immer nur der Erfolg. Dass dieser erst möglich war, weil eine Gründerin, ein Gründer oder ein Unternehmen erst mehrere Tiefschläge erleben und Tiefschläge erleiden musste, wird dabei gerne unter den Tisch gekehrt. 

Eine Fehlerkultur setzt genau da an. Sie erlaubt es, Menschen Fehler zu machen. Sie sollen sogar Fehler machen. Wichtig ist dabei nur, dass möglichst alle im Unternehmen davon lernen. Ein Blick nach Großbritannien oder in die USA zeigt, dass Fehler dort für die meisten Startups ebenso dazugehören wie Erfolge. In Deutschland gibt es leider immer noch viele KMU, die Fehler als Makel betrachten, der so schnell wie möglich unter dem Mantel des Vergessens versteckt werden sollte. Wozu eine solche Fehlerkultur geführt hat, hat u.a. der Diesel Skandal oder die Wirecard-Affäre eindrücklich bewiesen. 

Wir bei SThree gehen deshalb einen anderen Weg und pflegen unsere eigene Fehlerkultur.

4 Argumente für eine positive Fehlerkultur

  1. Der Markt erfordert Schnelligkeit und agiles Handeln. Dadurch sind Systeme und Prozesse fehleranfälliger. Doch wer eine positive Fehlerkultur pflegt, wagt mehr, kann Innovationen schneller nach vorn bringen und gleichzeitig mögliche Fehler schneller beheben.
  2. Fehler geben Unternehmen die Chance für echte Innovationen. Werden nach einem Fehler wichtige Änderungen vorgenommen, schaffen viele Unternehmen dadurch einen größeren Fortschritt. Sie entdecken mögliche Schwachstellen in Systemen früher und z.B. nicht erst dann, wenn die Kunden darauf stoßen.
  3. Eine Fehlerkultur schafft mehr Transparenz. Unternehmen die Fehler offen zugeben und an sich arbeiten sorgen gleichzeitig für mehr Vertrauen bei Kunden und Partnern.
  4. Fehler stoßen wichtige Lernprozesse an und geben wichtige Impulse für Verbesserungen. Eine positive Fehlerkultur fördert somit eine kontinuierliche Optimierung von Prozessen und Abläufen in Unternehmen. Daraus resultieren eine höhere Produktivität, Effizienz und eine höhere Wettbewerbsfähigkeit.

Was für die Umsetzung einer positiven Fehlerkultur elementar ist

  • Führungskräfte müssen die Fehlerkultur des Unternehmens vorleben und Multiplikatoren für diese Philosophie sein. Auf diese Weise wird bei allen Mitarbeitenden Vertrauen geschaffen und jeder ist bereit, zu seinen Fehlern zu stehen. Auf diese Weise wird Mut erzeugt, Entscheidungen zu treffen, die sich später auch als falsch erweisen können. 
  • Es wird offen über Fehler gesprochen und alle sind bereit, dazu zu lernen. Gleichzeitig gehört eine grundlegende Fehleranalyse zu einer gepflegten Fehlerkultur in Unternehmen.
  • In Unternehmen sollte ein neues Mindset etabliert werden. Eine eigene Fehlerkultur entwickelt sich nicht von heute auf morgen. Deshalb sollte diese sukzessive im Denken und Handeln aller Beteiligten verankert werden. Eine ausgeprägte Fehlerkultur ist kein einmaliger Prozess, sondern kontinuierliche Arbeit. 
  • Die Frage nach der Schuld sollte immer in den Hintergrund treten. Vielmehr geht es darum, immer Verbesserungsmöglichkeiten zu finden. Wird nur nach Schuldigen gesucht, wird langfristig niemand mehr bereit sein, Fehler offen einzugestehen. Und das würde sich negativ auf das Mindset auswirken.

Fehlerkultur bei SThree

Wir sind der festen Überzeugung, dass Fehler menschlich sind. Durch Fehler lernt man und nur dadurch entsteht Fortschritt.

Wir akzeptieren es, wenn es mal nicht so gut läuft und suchen stets nach Lösungen. Deshalb haben Sie von Beginn an einen Mentor an Ihrer Seite. Dieser unterstützt Sie in Ihrer Entwicklung, gibt Ihnen Hilfestellungen und ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen.

Möchten Sie mehr über SThree uns unsere Unternehmenskultur erfahren?

Klicken Sie hier!

Aktuelle Blogartikel und Studien von SThree

Erster Arbeitstag: unsere 5 Tipps für einen erfolgreichen Start
12 Januar 2023

Erster Arbeitstag: unsere 5 Tipps für einen erfolgreichen Start

Unsere 5 Tipps für einen erfolgreichen Start in den neuen Job

Vorbereitung auf Eignungstests
30 August 2022

Vorbereitung auf Eignungstests

Wir zeigen Ihnen in unserer Infografik, was Sie im Eignungstest erwartet und wie Sie sich bestmöglich darauf vorbereiten können.

Das Kompetenzinterview - was Sie als Bewerber*in erwartet
12 August 2022

Das Kompetenzinterview - was Sie als Bewerber*in erwartet

Wir zeigen Ihnen was ein Kompetenzinterview ist und worauf es dabei ankommt

6 Tipps und Tricks für Ihren Probearbeitstag | SThree
28 Juli 2022

6 Tipps und Tricks für Ihren Probearbeitstag | SThree

Wir zeigen Ihnen 6 praktische Tipps und Tricks, wie Sie das Beste aus Ihrem Probearbeitstag herausholen.

New-Work-Modelle und Reisebereitschaft 2022
08 Juli 2022

New-Work-Modelle und Reisebereitschaft 2022

Wie wirken sich New Work Modelle auf die Reisebereitschaft in 2022 aus?

In 3 Schritten zur beruflichen Neuorientierung
15 Juni 2022

In 3 Schritten zur beruflichen Neuorientierung

Für eine berufliche Neuorientierung gibt es viele Gründe. Wir geben Ihnen in unserem Artikel Tipps für eine erfolgreiche berufliche Neuor...

Fünf Jahre Computer Futures in Wien
14 Juni 2022

Fünf Jahre Computer Futures in Wien

Das fünfjährige Jubiläum Computer Futures am Standort in Wien stellt einen bedeutenden Meilenstein dar.

Was macht eigentlich ein Vertriebler?
23 Mai 2022

Was macht eigentlich ein Vertriebler?

Wir erklären Ihnen im folgenden Artikel, wie sich die Arbeit im Vertrieb gestaltet und welche Aufgaben Vertriebsmitarbeiter haben.

Key Account Manager: Aufgaben, Voraussetzungen, Karriere
05 Mai 2022

Key Account Manager: Aufgaben, Voraussetzungen, Karriere

Schlüsselkunden sind für Unternehmen in Zeiten eines immer größeren Wettbewerbsdrucks zentral für die Wirtschaftskraft und Zukunftsfähigk...